Inhaltsverzeichnis

Wenn Sie viel in der Welt unterwegs sind oder mit jemandem verheiratet sind, der eine andere Nationalität hat, stoßen Sie früher oder später auf die internationale Eheurkunden. Sie ist ein wichtiges Dokument, das die Ehe von Paaren in verschiedenen Ländern anerkennt.

Im folgenden Artikel erhalten Sie alle Informationen, die Sie für den Antrag benötigen, einschließlich der erforderlichen Unterlagen und möglicher anfallender Gebühren. Mit diesem Leitfaden sind Sie bestens für den Antrag gerüstet.

Was versteht man unter einer Eheurkunde?

Eine Eheurkunde ist ein amtliches Dokument, das die Eheschließung von zwei Menschen bestätigt. In der Regel wird sie vom Standesamt oder einer anderen vergleichbaren Behörde ausgestellt. Folgende Daten sind darauf vermerkt:

  • Vollständiger Vorname und Familienname beider Ehegatten

  • Datum und Ort der Eheschließung

  • Geburtsname, Geburtsdatum und Ort der Geburt beider Ehepartner

  • Konfession

  • Registrierungsnummer der Ehe

  • Unterschrift und Siegel der ausstellenden Behörde

In einigen Fällen können noch weitere Informationen vermerkt sein, wie etwa Angaben zu früheren Ehen und deren Auflösung.

Eine internationale Eheurkunde enthält im Grunde die gleichen Informationen, ist aber so gestaltet, dass sie in mehreren Sprachen gelesen werden kann.

Die internationale Eheurkunde: Das müssen Sie wissen

Sie haben Ihren Lebenspartner gefunden und die Eheschließung ist vollzogen – nun steht Ihnen die Welt offen. Allerdings kann es in der globalisierten Welt manchmal zu Komplikationen kommen, wenn es darum geht, Ihre Ehe in verschiedenen Ländern anerkennen zu lassen. Hier kommt die internationale Eheurkunde ins Spiel. Sie fungiert als offizielle Anerkennung Ihrer Ehe und ist in vielen Ländern gültig.

Die internationale Eheurkunde fungiert als offizielle Anerkennung der Ehe und ist in vielen Ländern gültig.

Die internationale Eheurkunde mit Scheidungsvermerk

Diese Eheurkunde dient als offizieller Beleg für das Ende einer zuvor beurkundeten Ehe. Um einen Auflösungsvermerk auf Ihrer internationalen Eheurkunde zu erhalten, müssen Sie das Standesamt mit dem Beweis für das Ende der Ehe kontaktieren.

Im Falle einer Scheidung ist es üblich, dass das Standesamt ein rechtskräftiges Scheidungsurteil verlangt. Wenn die Ehe aufgrund des Todes eines Ehegatten aufgelöst wurde, wird die Sterbeurkunde des verstorbenen Ehepartners benötigt.

Welche Unterlagen sind für den Antrag erforderlich?

Um eine internationale Eheurkunde zu beantragen, benötigen Sie in der Regel folgende Dokumente:

  1. Ein vollständig ausgefülltes Antragsformular für die internationale Eheurkunde. Die Informationen, die Sie benötigen, umfassen in der Regel die Namen der Ehepartner, das Datum und den Ort der Eheschließung sowie ggf. Informationen zu vorherigen Ehen.

  2. Eine Kopie Ihrer nationalen Eheurkunde. Stellen Sie sicher, dass die Kopie beglaubigt ist, um die Gültigkeit zu gewährleisten.

  3. Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) beider Ehegatten.

  4. In einigen Fällen kann es auch erforderlich sein, Nachweise über den Wohnort und/oder die Staatsangehörigkeit vorzulegen.

Was kostet die Beantragung einer internationalen Eheurkunde?

Die Kosten für eine internationale Eheurkunde sind von Land zu Land und oft auch von Stadt zu Stadt unterschiedlich. In Deutschland beträgt die Gebühr für die Ausstellung in der Regel zwischen 10 und 20 Euro, kann aber je nach individuellen Umständen auch höher ausfallen.

Zusätzlich zu den Antragskosten können noch weitere Kosten anfallen. Dazu gehören zum Beispiel Kosten für die Beglaubigung von Dokumenten oder für die Übersetzung.

Informieren Sie sich vor Beantragung am besten direkt bei den zuständigen Behörden. So können Sie sicherstellen, dass Sie über das nötige Budget verfügen.

Diese Eheurkunde dient als offizieller Beleg für das Ende einer zuvor beurkundeten Ehe.

Die Beantragung Schritt für Schritt erklärt!

Die Beantragung einer internationalen Heiratsurkunde ist in der Regel ein einfacher Prozess, der aus folgenden Schritten besteht:

  1. Informationen sammeln: Informieren Sie sich zunächst bei der zuständigen Behörde (in der Regel das Standesamt), welche speziellen Anforderungen für die Beantragung gelten. Hierzu zählen benötigte Dokumente und anfallende Gebühren.

  2. Dokumente beschaffen: Besorgen Sie alle erforderlichen Dokumente. Das sind eine nationale Eheurkunde, Personalausweis oder Reisepass beider Ehegatten, Nachweis über den Wohnort und Staatsangehörigkeit, sowie ggf. weitere Dokumente.

  3. Antrag ausfüllen: Füllen Sie das Antragsformular vollständig aus und achten Sie darauf, alle Angaben korrekt zu machen.

  4. Antrag einreichen: Reichen Sie den Antrag mit allen Dokumenten beim Standesamt ein. Beachten Sie eventuelle Fristen.

  5. Gebühren bezahlen: Zahlen Sie die Gebühren für die Ausstellung der internationalen Eheurkunde.

  6. Wartezeit: Nach der Ausstellung müssen Sie auf die Ausstellung der Eheurkunde warten. Die Zeit kann je nach Land und Auslastung der Behörden variieren.

  7. Urkunde entgegennehmen: Sobald die internationale Eheurkunde ausgestellt ist, können Sie diese entweder persönlich beim Standesamt abholen oder die Urkunde wird Ihnen per Post zugesandt.

Eheschließung durch deutsche Konsularbeamte

Deutsche Konsularbeamte haben grundsätzlich die Möglichkeit, Eheschließungen zu beurkunden. Diese Möglichkeit besteht jedoch nur in manchen Ländern und unter bestimmten Voraussetzungen. Der Prozess folgt in der Regel diesen Schritten:

  1. Anmeldung der Eheschließung bei der zuständigen konsularischen Vertretung. Hier müssen beide Eheschließenden persönlich erscheinen und alle Dokumente mitbringen.

  2. Prüfung der Ehefähigkeit, um zu prüfen, ob die Eheschließenden nach deutschem Recht heiraten dürfen. Dies umfasst die Prüfung von Geburtsurkunden, Staatsangehörigkeitsnachweisen und Scheidungsurteilen oder Sterbeurkunden.

  3. Bekanntmachung der Eheschließung, indem diese für einen bestimmten Zeitraum an einem öffentlichen Ort in der konsularischen Vertretung ausgehängt wird.

  4. Eheschließung durch den Konsularbeamten, der als Standesbeamter fungiert.

  5. Ausstellung der Heiratsurkunde, die in Deutschland und in vielen anderen Ländern anerkannt ist.

Internationale Eheurkunde online beantragen

Die Online-Beantragung einer internationalen Heiratsurkunde ist besonders einfach. Sie geben einfach all Ihre Daten in ein Online-Formular ein. In kürzester Zeit wird ein professionelles Anschreiben generiert, in dem das zuständige Standesamt über Ihr Anliegen informiert wird.

Dieses Schreiben wird dann automatisch an das Standesamt gesendet. So bleibt der Aufwand für Sie gering.

Fazit

Die internationale Eheurkunde ist ein unverzichtbares Dokument für Paare, die ihre Eheschließung im Ausland vollzogen haben, sei es im Rahmen eines romantischen Urlaubs oder aus anderen Gründen. Die Urkunde dient als offizieller Beleg für die Ehe und wird vom Standesamt am Ort der Eheschließung ausgestellt.

Trotz der Herausforderungen, die mit der Beschaffung verbunden sein können, ist die Bedeutung einer solchen Urkunde nicht zu unterschätzen. Sie ebnet die rechtliche Absicherung der Ehe und trägt dazu bei, das Glück von zwei Personen, die ihre Liebe in einem anderen Land besiegelt haben, zu sichern.

Die internationale Eheurkunde ist ein unverzichtbares Dokument für Paare, die ihre Eheschließung im Ausland vollzogen haben.

FREIBERUFLER

Lena Schmidt

Lena Schmidt, eine freiberufliche Schriftstellerin aus Berlin, ist für ihre sorgfältig recherchierten Blogbeiträge über deutsche Antragsverfahren bekannt. Mit ihrer detailreichen und klaren Schreibweise hat sie Tausenden von Lesern geholfen, sich durch die Komplexität von bürokratischen Prozessen zu navigieren. Ihre Arbeit spiegelt ihre Leidenschaft für Transparenz und Benutzerfreundlichkeit in der öffentlichen Verwaltung wider.

Newsletter

Abonnieren Sie meinen Newsletter für neue Blogbeiträge, Tipps & neue Fotos. Bleiben wir auf dem Laufenden!

@2023 Alle Rechte vorbehalten Antragwegweiser.de