Inhaltsverzeichnis

Die EORI-Nummer (Economic Operators Registration and Identification number) ist eine eindeutige Identifikationsnummer, die auf Antrag kostenlos von der Generalzolldirektion – Dienstort Dresden – Stammdatenmanagement (GZD – DO Dresden – Stammdatenmanagement) vergeben wird. Sie dient der eindeutigen Identifizierung von Wirtschaftsbeteiligten, die in der EU in internationalen Handelsaktivitäten involviert sind. Die EORI-Nummer ist ein wichtiges Instrument zur Erfüllung von Zollverwaltung und zur Zollabwicklung des Warenverkehrs mit Ländern außerhalb der EU.

Wie sieht die EORI-Nummer aus?

Die EORI-Nummer (Economic Operators Registration and Identification number) ist eine alphanumerische Zeichenfolge, die zur eindeutigen Identifikation von Wirtschaftsbeteiligten im internationalen Handel dient. Die genaue Struktur der EORI-Nummer kann von Land zu Land innerhalb der Europäischen Union (EU) variieren, da sie oft an nationale Standards angepasst ist. Dennoch folgt die EORI-Nummer in der Regel einem ähnlichen Format:

  1. Ländercode: Die EORI-Nummer beginnt in der Regel mit einem zweistelligen Ländercode, der das Land angibt, in dem der Wirtschaftsbeteiligte registriert ist oder seinen Hauptsitz hat. Zum Beispiel steht “DE” für Deutschland, “FR” für Frankreich und “GB” für das Vereinigte Königreich.

  2. Zusätzliche Zeichen: Nach dem Ländercode können je nach nationalen Regelungen weitere alphanumerische Zeichen folgen. Diese können Buchstaben und Zahlen sein und dienen dazu, den Wirtschaftsbeteiligten eindeutig zu identifizieren.

Wer braucht eine EORI-Nummer?

Eine EORI-Nummer (Economic Operators Registration and Identification number) wird in der Regel von Unternehmen und Einzelpersonen benötigt, die in der Europäischen Union (EU) am internationalen Handel teilnehmen.

  • Unternehmen: Unternehmen, die Waren in die EU importieren oder den Export aus der EU durchführen, benötigen eine EORI-Nummer. Dies gilt für sowohl große internationale Konzerne als auch kleinere Unternehmen.

  • Zollagenten und -makler: Personen oder Unternehmen, die im Namen anderer Wirtschaftsbeteiligter Zolldeklarationen und andere zollbezogene Aktivitäten durchführen, müssen ebenfalls eine EORI-Nummer haben.

  • Selbstständige Unternehmer: Einzelunternehmer und Freiberufler, die Waren importieren oder exportieren, müssen eine EORI-Nummer beantragen.

  • Privatpersonen: In einigen Fällen können auch Privatpersonen eine EORI-Nummer benötigen, wenn sie regelmäßig größere Mengen von Waren aus Ländern außerhalb der EU importieren oder exportieren.

  • Organisationen und Institutionen: Nicht nur kommerzielle Unternehmen, sondern auch bestimmte Organisationen und Institutionen, die in internationale Handelsaktivitäten involviert sind, müssen eine EORI-Nummer haben.

Jedes Unternehmen, das in der EU Waren ein- oder ausführt, benötigt eine EORI-Nummer für seine Tätigkeiten.

Antrag mittels Registrierung im Zoll-Portal

Im Zoll-Portal haben Sie die Möglichkeit, unkompliziert und bequem eine EORI-Nummer zu beantragen oder vorhandene Informationen zu ändern. Um dies zu tun, müssen Sie ein Servicekonto im Zoll-Portal einrichten. Für eine sichere elektronische Identifizierung benötigen Sie lediglich ein ELSTER-Zertifikat, das entweder auf Ihr Unternehmen oder auf Ihre Person ausgestellt ist. Stellen Sie sicher, dass die Daten in diesem Zertifikat aktuell sind, da sie Teil der Stammdaten Ihrer EORI-Nummer werden. Beachten Sie, dass Sie diese Daten nur durch Anpassung beim ELSTER-Zertifikat ändern können.

Sobald Ihr Servicekonto eingerichtet ist, erhalten Sie Zugang zur “EORI-Nr. Verwaltung”, wo Sie eine EORI-Nummer beantragen oder Ihre spezifischen EORI-Daten jederzeit aktualisieren können. Nachdem Sie Ihre Informationen eingereicht haben, erfolgt eine Überprüfung durch den Zoll. Sie erhalten automatisch eine Bestätigung in Ihrem elektronischen Postfach im Zoll-Portal sowie eine Benachrichtigung an die von Ihnen hinterlegte E-Mail-Adresse. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, den Status Ihres Antrags über die aufrufbare Vorgangsübersicht jederzeit einzusehen.

Antragsverfahren der EORI-Nummer online durchführen

Seit dem Jahr 2015 ist es möglich, den Antrag für eine EORI-Nummer elektronisch zu stellen. Wenn Sie diesen Antrag online einreichen möchten, müssen Sie ein bestimmtes Formular ausfüllen. Dieses Formular können Sie über das Bürger- und Geschäftskundenportal der Zollbehörde finden und nutzen.

Im Allgemeinen werden von der Zollbehörde die folgenden Informationen und Angaben erwartet:

  1. Die Art des Antrags, also ob es sich um einen Neuantrag, eine Änderung oder eine Beendigung von EORI-Nummern handelt.

  2. Die Art des Antragstellers, ob es sich um eine Privatperson, eine juristische Person oder ein Einzelunternehmen handelt.

  3. Persönliche Informationen wie Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihr Geburtsdatum.

Für Unternehmen werden zusätzliche Informationen für den Antrag benötigt, darunter:

  1. Den Firmennamen und die Rechtsform des Unternehmens.

  2. Die Hauptwirtschaftsaktivität des Unternehmens, oft in Form eines Eurostat-Codes.

  3. Das Gründungsdatum des Unternehmens.

  4. Die Kontaktdaten des Ansprechpartners, der für die EORI-Nummern verantwortlich ist.

  5. Die Steuernummer oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Unternehmens.

  6. Den Ort, an dem die Buchführung des Unternehmens stattfindet.

Wenn Sie den Antrag im Auftrag einer anderen Person stellen, ist zusätzlich eine Vertretungsvollmacht erforderlich.

Seit dem Jahr 2015 ist es möglich, den Antrag für eine EORI-Nummer elektronisch zu stellen.

Schriftlicher Antrag der EORI-Nummer

Alternativ dazu haben Sie die Möglichkeit, das Formular 0870a für die Beantragung Ihrer EORI-Nummer zu verwenden. Wenn Sie eine Privatperson sind oder zu einer rechtlich unselbstständigen Unternehmenseinheit oder Organisation gehören, sollten Sie die speziellen Formulare 0870c (für Privatpersonen) bzw. 0870b (für Niederlassungsnummern) nutzen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Anträge, die mithilfe dieser Formulare (Formularversion 0870) gestellt werden, rechtsverbindlich sind. Daher müssen Sie das Formular ordnungsgemäß ausfüllen, unterschreiben und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen entweder per E-Mail (als PDF-Dokument), auf dem postalischen Weg oder per Fax an das Stammdatenmanagement der Generalzolldirektion (GZD) – Dienststelle Dresden – senden.

Kontaktdaten für die Beantragung der EORI-Nummer

Postadresse

Generalzolldirektion

– Dienstort Dresden –

Stammdatenmanagement

Postfach 10 07 61

01077 Dresden

Besucheradresse

Generalzolldirektion

Carusufer 3-5

01099 Dresden

E-Mail

mailto:antrag.eori@zoll.de

Telefon

0351 44834-540

Fax

0351 44834-442

0351 44834-443

0351 44834-444

Die Beantragung der EORI-Nummer kann auch schriftlich mithilfe des Formulars 0870a erfolgen.

FREIBERUFLER

Lena Schmidt

Lena Schmidt, eine freiberufliche Schriftstellerin aus Berlin, ist für ihre sorgfältig recherchierten Blogbeiträge über deutsche Antragsverfahren bekannt. Mit ihrer detailreichen und klaren Schreibweise hat sie Tausenden von Lesern geholfen, sich durch die Komplexität von bürokratischen Prozessen zu navigieren. Ihre Arbeit spiegelt ihre Leidenschaft für Transparenz und Benutzerfreundlichkeit in der öffentlichen Verwaltung wider.

Newsletter

Abonnieren Sie meinen Newsletter für neue Blogbeiträge, Tipps & neue Fotos. Bleiben wir auf dem Laufenden!

@2023 Alle Rechte vorbehalten Antragwegweiser.de